Dienstag, 6. Juli 2010

Jacquard Wettbewerb Textilmuseum Hohenstein-Ernstthal Jacquard Competition at the textile museum




Letzten Sonntag war ich in Hohenstein Ernstthal im Textilmuseum. Zu viert waren wir eingeladen, die Jury für den Jacquard-Wettbewerb zu bilden, die die Aufgabe hatte aus vielen Werken eine Auswahl für eine Ausstellung zusammenzustellen und zu jurieren. Trotz brütender Hitze waren wir ganz eifrig bei der Sache, denn die Arbeiten waren in einer Bandbreite von Modeschöpfungen, Quilts, Taschen und Accessoires bis hin zu Mixed-Media Assemblagen eingereicht worden. Wir haben es uns nicht leicht gemacht, und wir hoffen, mit der getroffenen Auswahl eine Bandbreite an textilen Werken gefunden zu haben, die zeigt, wie kreativ man alte Stoffe neu in Szene setzen kann. Aufgabe war es, aus einem oder mehreren Jacquard-Stücken aus dem Bestand des Museums eine textile Kreation zu schaffen. Ihn zur Geltung zu bringen? Oder lieber die Erinnerungen an Großmutters Sofabezug heraufbeschwören? Oder seine ganze Pracht zu betonen? Von allen Gedanken findet sich etwas in den Werken.
Ausstellungseröffnung: Samstag, 25. September 2010
Alles Weitere unter ART Jacquard Wettbewerb.

Und als kleines Trostpflaster, da wir im Moment ja noch keine Werke veröffentlichen können: ein paar Fotos aus dem Museum selbst.

Last sunday we met as jury at the textile-museum at Hohenstein Ernstthal. Four artists and textile designers were invited to jury the competition ART Jacquard. The museum had a lot of ancient jacquard design, which were send to the artist for a textile creation and integration of this piece of fabric. All kind of ideas were entered: fashion and accessoires, bags, artquilts, mixed-media and three dimensional objects. It was not easy to make a choice. Several ideas were found in the textile art: would you take it as center and main piece or as small scrap? Or tell the stories of grandmas fabrics at her home? Or would it be a treasure and treated in this way in your piece? All kind of ideas are to be found in the exhibition.
opening: september, 25th 2010 at Hohenstein-Ernstthal

And while we are not able to show some of the projects in the moment, you will see here a little bit of the atmosphere in the museum.

Lochkarten




Keiner durfte zuschauen, als wir die Werke auswählten. Aber es gab doch ein paar Beobachter mit großen Augen.
No one was allowed to watch the jury process, but there were some creations with big eyes as well...



Kommentare:

  1. Die Ausstellung werde ich mir auf alle Fälle anschauen, das Museum ist überhaupt toll.

    Bin schon gespannt, was alles aus den Jacquars entstanden ist.

    helena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Helena,

    ich denke, es wird dir gefallen!

    Britta

    AntwortenLöschen